Pennemünde Sept. 2017

Startseite, Hauptseite

Diesmal ging es in kleiner Truppe los, Conny, Frank und ich.

Freitag gegen 21:00Uhr waren wir in der Unterkunft angekommen, aber es fehlten die Zimmer, sowas kann aber auch mal vorkommen. Es war leider das letzte Mal, da wir da kein Quartier mehr beziehen können.
Ich war Freitag so fertig, ich habe nichts gemacht.

Samstag ging es dann richtig los, ich bin um 06:30Uhr aufgestanden um die Elektronik für die Modellrakete "Stephan One" fertig zu machen. Frank hat beim Löten geholfen, man sollte immer eine Verlängerung für Strom dabei haben. Elektronik ist ein Altimeter "Altimax G3 2016" von Fa. Schreyer. Ich hatte sie dann fast fertig, den Rest auf dem Flughafen.
Die neue Rampe wurde aufgebaut, ging schnell und sah gut aus.
Frank seine Modellrakete flog top. Sie erreichte eine Höhe von ca. 500m mit 3xBC360, landete leider auf der Startbahn aus Beton. DIe Modellrakete hatte einige Schäden, die nicht mobil beseitigt werden konnten.
Meine Modellrakete "Stephan One" flog das erstemal auf einem BC80. Sie flog 96m lt. Altimeter von der Fa. Schreyer. Eine saubere Landung erfolgte danach.

Sonntag ging nicht gut, ich wurde vom Regen geweckt, leider. Also fiel Flugplatz aus, wir hätten da erst um 13:00Uhr vernüftig was machen können.
Wir sind dann gegen 14:00Uhr nach Berlin über Bundesstrasse zurück gefahren, Autobahn war einfach zugestaut.

Danke Frank für die angenehme Fahrt.


Stephan Günther, 1997-2018, letzte Änderung  25.12.2017, DisclaimerPowered by GetSimple