Peenemünde 201909

Gerhard hat mich nach Peenemünde gefahren und wieder mitgenommen, Danke dafür.
Die Unterkunft war wie im Kiefernweg, das Ferienhaus wie immer.

Modelle sind "Stephan Two", "50mm" und "Black and White", mal schauen was fliegt.

Freitag

Die Fahrt nach Pennemünde war mit 30 min Stau versehen, aber Gerhard ist gut gefahren. Kurz vor 19:00 Uhr waren wir an der Wiesenperle. Das Abendessen gab es in der Wiesenperle, lecker Fischplatte mit Bratkartoffeln.

Samstag

Das Wetter sollte heute nicht so gut werden, aber es wurde wesentlich besser. Der Wind war schon heftig und meist quer zur Küste.


Ich hatte drei Starts, einmal ist die "Black and White" und zweimal die "50mm" gestartet.

Bei dem Start der "Black and White" hatte ich keinen Fallschirm eingebaut. Ich hatte auf eine vernüftigte Taumlebergung gehofft, welche auch geklappt, aber leider auf der Betonpiste gelandet. Eine Flosse ist defekt und lässt sich unterweges auch nicht reparieren.

Die Starts der "50mm" erfolgte auf C6-3 und D9-5. Beide Starts verliefen ohne Probleme und landeten auf der weichen Wiese.

Die Bolonese mit Spagetti als Abendbrot war wieder lecker von Kirsten und Dirk.

Sonntag

 


Stephan Günther, 1997-2019, letzte Änderung  01.10.2019, Datenschutzerklärung, DisclaimerPowered by GetSimple